Antonello Manacorda © Nikolaj Lund
Antonello Manacorda © Nikolaj Lund
DIRIGENT

Antonello Manacorda

Vertretung: Oper

BIOGRAPHIE

Ein „Melodiker von Natur“ (Der Tagesspiegel), der die Detailfreude der stilistisch informierten Interpretationspraxis überzeugend auf den großen Apparat zu übertragen versteht. Ein echter Orchesterpraktiker überdies, dessen künstlerische Gestaltungskraft sich mit dem Bedürfnis nach einem partnerschaftlichen Musizierstil verbindet. Antonello Manacordas Vielseitigkeit als Dirigent liegt in der Fülle seiner musikalischen und kulturellen Prägungen begründet: In Turin in eine italienisch-französische Familie hineingeboren, in Amsterdam ausgebildet und seit vielen Jahren in Berlin zu Hause, war Manacorda Gründungsmitglied und langjähriger Konzertmeister des von Claudio Abbado ins Leben gerufenen Mahler Chamber Orchestras bevor er bei dem legendären finnischen Lehrer Jorma Panula ein Dirigierstudium absolvierte. Heute ist Antonello Manacorda in Opernproduktionen an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt ebenso häufig zu erleben wie am Pult führender Sinfonieorchester. Mittelpunkt seines Schaffens ist die Kammerakademie Potsdam, der er seit 2010 als Künstlerischer Leiter vorsteht und mit der er eine Reihe von preisgekrönten Aufnahmen vorgelegt hat.

Opernproduktionen führen Antonello Manacorda in der laufenden und kommenden Spielzeit an die Staatsoper Stuttgart (Il trovatore), an das Royal Opera House Covent Garden (Les Contes d'Hoffmann), die Züricher Oper (Nozze di Figaro) und an die Opéra National de Paris (Pelléas et Mélisande).

Im Bereich der Symphonik ist Antonello Manacorda in der Saison 2024/ 2025 als Gastdirigent u.a. beim Mahler Chamber Orchestra, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem Finnish Radio Symphony Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra zu erleben. Gemeinsam mit der Kammerakademie Potsdam wird er mit Webers Freischütz in Potsdam, im Pariser Théâtre des Champs Elysées, im Festspielhaus Baden-Baden und der Berliner Philharmonie zu erleben sein.

In den vergangenen Spielzeiten arbeitete Antonello Manacorda unter anderen mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Orchestra dell’Accademia Nazionale die Santa Cecilia, den Berliner Philharmonikern, dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, der Sächsischen Staatskapelle Dresden, dem Gewandhausorchester Leipzig und dem SWR Symphonieorchester erfolgreich zusammen. Mit seinen Debüts an der Metropolitan Opera in New York (Le Nozze di Figaro), einer Neuproduktion Dmitri Tcherniakovs von Webers Der Freischütz an der Bayerischen Staatsoper, mit seinem Debüt an der Semperoper Dresden (Der Freischütz) und einer Neuproduktion von Bizets Carmen am Royal Opera House Covent Garden feierte er große Erfolge.

Mit der Kammerakademie Potsdam hat Antonello Manacorda für Sony sowohl einen Mendelssohn-Zyklus als auch einen Schubert-Zyklus eingespielt, die beide von der Kritik gefeiert wurden. Beim ECHO Klassik 2015 erhielt die Kammerakademie Potsdam für den Zyklus aller Schubert Symphonien den Preis in der Kategorie „Orchester des Jahres“. Im Oktober 2022 wurde Antonello Manacorda zusammen mit der Kammerakademie Potsdam der OPUS KLASSIK in derselben Kategorie für die Einspielung der letzten Mozart Symphonien verliehen. Im selben Monat erschien die neueste Einspielung des Ensembles mit Antonello Manacorda – die Sinfonien Nr. 1, 2 und 7 von Ludwig van Beethoven – der Auftakt einer Gesamtaufnahme aller Sinfonien Beethovens, die in den Konzerten der Kammerakademie Potsdam seit langem eine zentrale Rolle spielen.

2024 | 2025

https://www.antonello-manacorda.com

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert zu belassen. Änderungen oder Kürzungen bedürfen der Rücksprache mit der Agentur.

DISKOGRAPHIE

Album Cover

Ludwig van Beethoven: Sinfonien 5 & 6

Kammerakademie Potsdam
Antonello Manacorda

SONY classical | Oktober 2023

Mehr auf www.sonyclassical.com

Album Cover

Ludwig van Beethoven: Sinfonien 1, 2 & 7

Kammerakademie Potsdam
Antonello Manacorda

SONY classical | Oktober 2022

Mehr auf www.sonyclassical.com

Album Cover

Wolfgang A. Mozart: Sinfonien Nr. 39-41

Kammerakademie Potsdam
Antonello Manacorda

SONY classical | September 2021

Mehr auf www.kammerakademie-potsdam.de

Album Cover

Giuseppe Verdi: La Traviata

Royal Opera House Covent Garden
Antonello Manacorda

Opus Arte | November 2019

Mehr auf www.opusarte.com

VIDEOS

KALENDER

Giuseppe Verdi: Il Trovatore

Antonello Manacorda, Musikalische Leitung
Paul-Georg Dittrich, Regie
Christof Hetzer, Bühne
Mona Ulrich, Kostüme
Alex Brok, Licht
Ingo Gerlach, Dramaturgie

Kristina Stanek, Azucena
Piotr Gryniewicki, Ruiz
Selene Zanetti, Leonora
Itzeli Jáuregui, Inez
Ernesto Petti, Luna
Michael Nagl, Ferrando
Atalla Ayan, Manrico
Staatsorchester Stuttgart
Staatsopernchor Stuttgart
Kinderchor der Staatsoper Stuttgart

MEHR INFORMATION & TICKETS

Orchestra of theAccademia Nazionale di Santa Cecilia
Vocalconsort Berlin
Antonello Manacorda, Musikalische Leitung
Damiano Michieletto, Regie
Thomas Wilhelm, Choreographie
Paolo Fantin,
Klaus Bruns, Kostüme
Simon Berger, Dramaturgie
David Cavelius, Chordirektor
Alessandro Carletti, Licht

Raphael Pe, Orfeo
Nadja Mchantaf, Eurydice
Susan Zarrabi / Josefine Mindus, Amore
Alessandra Bizzarri, Ana Dordevic, Claudia Greco, Martina Borroni, Tänzer‍

MEHR INFORMATION & TICKETS

Orchestra of theAccademia Nazionale di Santa Cecilia
Vocalconsort Berlin
Antonello Manacorda, Musikalische Leitung
Damiano Michieletto, Regie
Thomas Wilhelm, Choreographie
Paolo Fantin,
Klaus Bruns, Kostüme
Simon Berger, Dramaturgie
David Cavelius, Chordirektor
Alessandro Carletti, Licht

Raphael Pe, Orfeo
Nadja Mchantaf, Eurydice
Susan Zarrabi / Josefine Mindus, Amore
Alessandra Bizzarri, Ana Dordevic, Claudia Greco, Martina Borroni, Tänzer‍

MEHR INFORMATION & TICKETS

Giuseppe Verdi: Il Trovatore

Antonello Manacorda, Musikalische Leitung
Paul-Georg Dittrich, Regie
Christof Hetzer, Bühne
Mona Ulrich, Kostüme
Alex Brok, Licht
Ingo Gerlach, Dramaturgie

Kristina Stanek, Azucena
Piotr Gryniewicki, Ruiz
Selene Zanetti, Leonora
Itzeli Jáuregui, Inez
Ernesto Petti, Luna
Michael Nagl, Ferrando
Atalla Ayan, Manrico
Staatsorchester Stuttgart
Staatsopernchor Stuttgart
Kinderchor der Staatsoper Stuttgart

MEHR INFORMATION & TICKETS

Giuseppe Verdi: Il Trovatore

Antonello Manacorda, Musikalische Leitung
Paul-Georg Dittrich, Regie
Christof Hetzer, Bühne
Mona Ulrich, Kostüme
Alex Brok, Licht
Ingo Gerlach, Dramaturgie

Kristina Stanek, Azucena
Piotr Gryniewicki, Ruiz
Selene Zanetti, Leonora
Itzeli Jáuregui, Inez
Ernesto Petti, Luna
Michael Nagl, Ferrando
Atalla Ayan, Manrico
Staatsorchester Stuttgart
Staatsopernchor Stuttgart
Kinderchor der Staatsoper Stuttgart

MEHR INFORMATION & TICKETS
 

KONTAKT

Vertretung: Oper

IM FOKUS

ANTONELLO MANACORDA - Beethoven-Zyklus erscheint bei Sony Classical
03Mai2024
ANTONELLO MANACORDA - Beethoven-Zyklus erscheint bei Sony Classical

Die Kammerakademie Potsdam und ihr Chefdirigent Antonello Manacorda vervollständigen ihren neuen Beethoven-Zyklus mit der Veröffentlichung aller neun Sinfonien in einem speziellen Boxset, das am 3. Mai bei Sony Classical erscheint.

ZUM ARTIKEL
ANTONELLO MANACORDA - neu bei Machreich Artists im Bereich Oper
01Mai2024
ANTONELLO MANACORDA - neu bei Machreich Artists im Bereich Oper

Wir freuen uns sehr über die neue Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Antonello Manacorda im Bereich Oper!

ZUM ARTIKEL